Gestern hatte ich Zeit und Lust etwas Leckeres zu Kochen. Heraus kam eine weiße Bohnen-Tomaten-Rosmarin Pfanne mit Sojamedaillons und Salat. Am Abend habe ich dann versucht, Gemüsechips herzustellen. Sie sind super gelungen aber mir war ganz schön schlecht davon, da sie anfangs frittiert wurden und sehr ölig waren. In Zukunft gebe ich lieber ein bisschen mehr Geld aus, um mir mal eine Tüte zu gönnen, als in unserer Küche zu frittieren. Das mag ich wirklich gar nicht! Es folgen die Rezepte.

Weiße Bohnen in einer Rosmarin-Tomatensauce

Zutaten:

300g weiße Bohnen (24h in reichlich Wasser eingeweicht und danach gekocht), 1 Zucchini (in größere Stücke geschnitten), 1 Zwiebel (halbiert und in Scheiben geschnitten), 4 Knoblauchzehen (durch die Knoblauchpresse gejagt), 2 Tomaten (in größere Würfel geschnitten), 1 Dose geschälte, gehackte Tomaten, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian

Zubereitung:

Die Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Zucchini dazugeben und weiter unter rühren anbraten. Nun die restlichen Zutaten dazugeben und ca. 20 Minuten kochen lassen.  Schon ist ein leckeres kohlenhydratarmes Gericht fertig!

Bei uns gab es grünen Salat und ein paar angebratene Sojamedaillons dazu. Mein Freund hat Brot dazu gegessen. Ich denke Reis würde sich auch gut machen oder Bulgur.

IMG_0212

 

IMG_0213 IMG_0214Gemüsechips

Zutaten:

1 rote Beete, 1 Karotte, Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Mit einem Küchenhobel das Gemüse in dünne Scheiben schneiden und die Restfeuchtigkeit mit einem Küchentuch abtupfen. In einem Topf genügend Öl heiß werden lassen und dann nach und nach die Gemüsescheiben frittieren. Nach dem Frittieren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Ofenblech legen und nochmal für 5 Minuten in dem auf 200°C vorgeheizten Backofen knusprig werden lassen.

IMG_0245

Advertisements