Neulich im Bioladen: „Schwarzkohl, frischer Schwarzkohl, Schwaaaaaarzkohl, yeah!“ Also wirklich jetzt, ich liebe das Zeug und habe mich sehr gefreut, als ich es im Kühlregal stehen gesehen habe. Dieser Kohl enthält viel Vitamin A und C, sowie wichtige Mineralien und Spurenelemente. Leider ist er auch echt teuer. Deshalb habe ich mir gedacht, ihn so simpel wie möglich zuzubereiten, um ihn wirklich zu schmecken.

IMG_0373

IMG_0380

IMG_0385

Das große Bund Kohl haben wir erstmal in Teamarbeit gewaschen und danach kleingeschnitten.

Schwarzkohl mit Knoblauch und Sojasauce

Zutaten:

jede Menge Schwarzkohl, etwas Sojasauce, Knoblauch, etwas Kokosöl (o.a.) zum Anbraten und etwas Wasser

Zubereitung:

Das Öl in der Pfanne warm werden lassen, den Kohl hineingeben und kurz etwas anbraten lassen. Dann den Knoblauch beimengen und mit Sojasauce und etwas Wasser ablöschen. Deckel auf die Pfanne und ca. 10 Minuten dünsten.

IMG_0388

IMG_0389

IMG_0390

Leeeeecker!

Ein paar Kohlblätter habe ich mir noch aufgehoben, um sie am nächsten Morgen im Smoothie zu verarbeiten.

Schwarzkohl Smoothie

Zutaten:

Eine Hand voll Schwarzkohl, 1 Banane, 1 Birne, 1/2 Avocado, etwas getrocknete Mango und etwas Wasser

Zubereitung:

Alles in einen Mixer geben und losmixen! Wenn man Kohl mixen möchte, eignet sich am Besten ein Hochleistungsmixer, da die Standardmodelle die Fasern von Kohl und generell von Grünzeug leider nicht so gut smoothen können. Wir benutze den Vitamix und sind damit vollstens zufrieden.

Bei uns kommt immer noch jede Menge Topping auf den Smoothie. In der Regel sind das Flohsamenschalen, Chiasamen, Gojibeeren, hin und wieder Pollen oder getrocknete Cranberries.

IMG_0402IMG_0403

Schmeckt!

Advertisements