Boah, heute hab ich mich mal wieder selbst übertroffen. Hehe. Es war jedenfalls ein Konzert der Geschmackssinne. Super lecker! Im Bioladen gibt es von der Firma Pasta Nuova jetzt Kürbis-Gnocchetti. Ein 400g Paket das locker für 2 Personen reicht. Ist leider nicht glutenfrei, aber vegan.

Zutaten für 2 reichliche Portionen:

1 große rote Zwiebel (in Scheiben geschnitten), 3 Knoblauchzehen (gequetscht), 1/2 großer Butternuss Kürbis (in 2qcm große Würfel geschnitten), 250g Babyspinat (gehackt), 1 Packung Kürbis-Gnocchetti, 1 Dose Kokosnussmilch, 1/2 Packung Pflanzensahne, 4 TL mildes Currypulver, Tamarisauce, 2 TL schwarze Senfsamen, 2 TL Curryblätter, Salz, Kokosöl

Zubereitung:

Das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Senfsaat sowie die Curryblätter darin braten, bis die Saat anfängt zu schäumen. Die Zwiebelscheiben hinzufügen, einige Minuten anbraten, dann den Kürbis und den Knoblauch hinzugeben. Etwas Wasser in die Pfanne geben und mit Deckel etwa 8-10 Minuten dünsten. Der Kürbis wird relativ schnell weich! Wasser abgießen und Kokosmilch, Pflanzensahne, Gewürze und Spinat beimengen, gut umrühren, Deckel drauf und weiter köcheln lassen.

In der Zwischenzeit in einer weiteren Pfanne etwas Magarine erhitzen und die Nockerl anbraten.

Eventuell das Curry noch etwas nachwürzen. Fertig.

IMG_2028 IMG_2029

Advertisements