Bei uns gab es letztens wieder frisch gepressten Saft. Aus dem Trester habe ich diesmal Rohkostbrote im Trockner gemacht. Ich habe ein Excalibur Dörrgerät zu Hause, das macht sich sehr gut, es funktioniert aber genauso gut in einem dieser runden Turmdörrgeräte oder auch im Backofen. Im Backofen kann allerdings keine Rohkostqualität garantiert werden, da sich die Temperatur meist erst ab 50°C regeln lässt. Ich trockne die Brote bei 45°C. Und so einfach geht es:

Zutaten:

650g Trester, 250g Leinsaat (goldgelb), 150g Sonnenblumenkerne, 1 Liter Wasser, 2EL Salz, 2EL Majoran, 2EL Thymian, etwas Sojasauce

img_1262

Zubereitung:

In einem Mixer die Leinsaat und Sonnenblumenkerne mahlen.

img_1266

Nun in einer großen Schüssel mit den restlichen Zutaten mischen. Da der Trester bei mir sehr faserig war, habe ich die ganze Masse nach und nach noch einmal in den MIxer gegeben und fein gemixt. Das kann man auch vorher schon nur mit dem Trester und Wasser machen. Fertig ist der „Teig“!

img_1268

Diesen nun auf den Dörrblechen ausstreichen. Das macht sich am besten mit einem Schlesinger. Wer wert auf Rohkostqualität legt, kann die ersten 2 Stunden trotzdem bei 60°C trocknen und dann auf 45°C runterregeln. Nach ca. 8-10 Stunden die Brote wenden und weitere 8-10 Stunden trocknen.

img_1269

So sieht das Ganze am Ende dann aus:

img_1410

Ja gut, es sind eher Kräcker als Brote, aber trotzdem ist es eine leckere Alternative zu herkömmlichem Brot. Lasst es euch schmecken 🙂

Advertisements