Chia Pudding mit hausgemachtem Apfelmus, vegan

Zutaten für 2 Portionen:

Chiapudding: 250ml Pflanzenmilch, 4El Chiasamen, Vanille, 2 EL Agavendicksaft

Apfelmus: 4-6 Äpfel, Zimt, Vanille, Süße nach Bedarf (Agavendicksaft, Rohrzucker, Xylit..)

Zubereitung:

Für den Chiapudding die Milch mit den Chiasamen, der Vanille und dem Agavendicksaft verrühren und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. In einem Topf mit den restlichen Zutaten zum Kochen bringen und alle paar Minuten Umrühren. Nach etwa 20 Minuten die ganze Masse in einen Mixer geben oder mit dem Pürrierstab zu Mus verarbeiten.

Mit dem Pudding zusammen anrichten, fertig, schmecken lassen! 🙂

IMG_0789IMG_0791

Advertisements

Upcycling: Haarbänder

Da ich ein bisschen Gewicht verloren habe, bin ich dabei, meine Klamotten passender zu nähen. Dabei sind auch einige T-Shirtkürzungen angefallen. Mit den abgeschnittenen Enden konnte ich zunächst nichts anfangen, bis ich auf die Idee kam, sie zu Haarbändern zu verarbeiten.

Ich mag generell keine normalen Haargummis, weil die immer so einen Abdruck hinterlassen und auch zu fest sitzen. Für meine dicken und kräftigen Haare sind die Bänder echt gut. Bin zufrieden und vielleicht inspiriert es euch ja 🙂

IMG_0836IMG_0855

Nudeln mit Pfifferlingen in Rahmsoße, vegan

Zutaten für 2 Personen:

Nudeln (ca.250g), 250g Pfifferlinge, 1 Zwiebel, 1 Pkch. Sojasahne, 200ml Gemüsebrühe, Weißwein (wenn gewünscht), 1 grüne Paprika, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen, die Nudeln darin aldente kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein würfeln, die Paprika ebenso. Die Pfifferlinge waschen und evtl. die großen Pilze halbieren. Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel anschwitzen, Paprika und Pilze hinzugeben, sowie Salz und die Gemüsebrühe.

Wer gern mit Wein kochen möchte, löscht das angebratene Pilzgemüse mit einem ordentlichen Schuss ab und nimmt nur 100-150ml Gemüsebrühe im Anschluss.

Nun mit einem Deckel auf der Pfanne eine Weile köcheln lassen. Sind die Pilze gar, den Deckel abnehmen und bei starker Hitze das Wasser etwas auskochen lassen. Nun Sojasahne dazugeben. Am Ende nach Belieben nochmal Salz und Pfeffer dazu, die Nudeln abgießen, alles auf einem Teller anrichten. Fertig! Lecker! 🙂

IMG_0427IMG_0431

Kokos Pancakes mit Pfirsich-Nektarien-Eis, glutenfrei, vegan

Gestern gab es mal wieder ein besonderes Frühstück. Pancakes mit Kokosflocken und dazu ein selbstgemachtes Pfirsich-Nektarien-Eis. Sehr lecker.

Zutaten für 8 Pancakes:

220 ml Pflanzenmilch, 100g glutenfreie Mehlmischung für Kuchen etc. (z.B. von Bauck), 50g Kokosraspel, 2 EL Zucker (z.B. Kokosblütenzucker), 1 TL Backpulver, Prise Salz

gefrorene Pfirsich- und Nektarienstückchen, Apfeldicksaft (alternativ Agavendicksaft), Vanille

Zubereitung:

Die Zutaten für die Pancakes zusammenmischen, gut durchrühren und Pancakes braten.

Die Zutaten für das Eis in einem Hochleistungsmixer cremig mixen.

FERTIG 🙂

IMG_0410IMG_0411

Nudel-Blumenkohl-Auflauf mit Estragonsauce, vegan

Endlich mal wieder was einigermaßen Erwähnenswertes gekocht heute. Ein Auflauf mit Nudeln, Blumenkohl und einer Estragon-V-Käse-Sauce. War sehr lecker.

IMG_0165

Zutaten für 3-4 Portionen:

2 Blumenkohl (in größere Röschen geteilt), 2 Tomaten, Wilmersburger Pizzaschmelz oder anderer veganer Käse, 1 Pkch. Sojasahne, Salz, Gemüsebrühe, Estragon getrocknet, Nudeln (ca. 200g), evtl. Gemüsereste, 1 Zwiebel in Würfel

Zubereitung:

Die Nudeln in reichlich Salzwasser kochen. Mit dem Blumenkohl genauso verfahren.

In der Zwischenzeit die Zwiebelwürfel anbraten und gegebenenfalls Würfel aus Gemüseresten (ich hatte noch etwas Zucchini und ein paar Pilze, die weg mussten) mit dazugeben. Mit etwas Wasser ablöschen und kurz mit Deckel drauf dünsten. Nun die Sojasahne, den Estragon, Salz und etwas Gemüsebrühepulver dazugeben. Der Käse kann auch schon mit rein. Ich hab ca. 1/2 Päckchen reingetan.

Die Nudeln und den Blumenkohl abgießen. Die Tomaten in dicke Scheiben schneiden.

Nun in der Auflaufform anrichten. Erst Nudeln, dann Blumenkohl, dann die Soße  und am Ende die Tomatenscheiben und noch etwas Käse oben drauf geben.

Das Ganze nun ab in den vorgeheizten Ofen (ca. 200 Grad) bei Umluft.

Guten Appetit!

IMG_0164IMG_0166

Hass ist krass. Liebe ist krasser. Barbara.

Kennt ihr Barbara? Schon eine ganze Weile kursiert ihre Streetart im Netz, vor allem auf facebook und instagram. Keiner scheint zu wissen, wer hinter dieser Künstlerin steckt. Sie möchte anonym bleiben. Verbots-, sowie Verkehrsschilder, Graffitis und andere Botschaften, die die Stadt zu bieten hat, werden von ihr in kleine Kunstwerke verwandelt, die zum Nachdenken anregen. Auch eigene Schilder hängt sie auf.

13406730_1229403940425293_7944990626197135105_n13450847_1224099640955723_430276969277520166_n

Ein Buch mit ihren kreativsten Werken gibt es auch schon zu kaufen. „Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle“ erschien schon im April letzten Jahres.

Ihre rebellische und mokante Art ist sehr erfrischend inmitten so vieler starrer und gefühlstoter Etiketten. Hier noch ein kleiner Einblick in ihre Kunst:

IMG_875613344573_1219468051418882_8622597319494745337_n13307411_1216747691690918_1466486642355888671_n

tumblr_njk88yvu0u1unz53xo1_500

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß mit Barbara.