Einmal in der Woche verwende ich Buchweizen, den ich vorher 24 Stunden eingeweicht habe. Buchweizen enthält viele Mineralstoffe und Aminosäuren, vor allem Kalium, Phosphor und Magnesium. Da unser Frühstück eigentlich immer roh zubereitet ist, eignet sich der eingeweichte Buchweizen hier am Besten, denn im ungekochten Zustand sind die Inhaltsstoffe der Pflanze zu 100% für uns verfügbar und nicht verändert durch Hitzeeinwirkung.

Buchweizen-Porridge mit Erbeeren

Zutaten für 2 Portionen:

10 EL Mix aus eingeweichtem Buchweizen, Sonnenblumenkernen und Sesam,              15 Erbeeren, 2 EL Dattelsüße, 1/2 Vanilleschote, ein Glas Pflanzenmilch, 2 EL Chiasamen, nach Belieben noch etwas Agavendicksaft zum Nachsüßen, Dekoration

Zubereitung:

Alle Zutaten im Mixer auf hoher – höchster Stufe mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nur Dattelsüße macht es u.U. nicht süß genug, deshalb die Option, noch mit Agavendicksaft nachzusüßen. Den Porridge in eine Schüssel, dekorieren, fertig und guten Appetit!

IMG_0836 IMG_0837 IMG_0839

Advertisements